175 Jahre Ferneisenbahn Leipzig - Dresden

Die Eisenbahn brachte für die Menschheit einen großen Fortschritt und Erleichterung. Als am 7. April 1839 die erste Ferneisenbahn Deutschlands von Leipzig nach Dresden verkehrte, konnte noch niemand wissen, welche beeindruckenden Ergebnisse die Mobilität der Menschen mittels Eisenbahn ermöglichte.

Wenn sich Zehntausende Gäste aus aller Welt in Dresden, Leipzig, Oschatz, Riesa, Wurzen und vielen weiteren Orten versammeln, würdigen wir gemeinsam die Pioniertaten berühmter Persönlichkeiten wie dem Leipziger Kramermeister Carl Gottlieb Tenner, welcher 1830 den Plan einer Eisenbahn vorstellte, die Leipzig mit Strehla verbinden sollte, und dem Nationalökonom Friedrich List, der 1833 Pläne für ein deutsches Eisenbahnsystem und den darin enthaltenen zentralen Eisenbahnknotenpunkt Leipzig veröffentlichte.

Vom 7. - 13. April 2014 werden eine Vielzahl von Veranstaltungen den Jahrestag in Dresden würdigen.

Auf unserer Internetseite erhalten Sie, in Vorbereitung der Festwoche, ständig Informationen über die aktuellsten Neuigkeiten.

Mit freundlichen Eisenbahnergrüßen
Das Team Festwoche 175 Jahre Ferneisenbahn Leipzig-Dresden

Lageplan vom Altmarkt Dresden zum Familenfest

Familienfest „Mobilität vereint Menschen“

Besuchen Sie unser Familienfest auf dem Dresdner Altmarkt vom 11.-13.4.2014

Glacier Express unterwegs im Goms mit Weisshorn im Hintergrund

Matterhorn Gotthard Bahn

Erleben Sie unseren zugkräftigen Gast aus der Schweiz – die Matterhorn Gotthard Bahn

Sonderheft - 175 Jahre Ferneisenbahn Leipzig-Dresden

Endlich ist es da!

Das Sonderheft zur Festwoche „175 Jahre Ferneisenbahn Leipzig-Dresden“

motel one

Übernachtungsangebot

Suchen Sie noch eine komfortable Übernachtungs- möglichkeit während der Festwoche in Dresden?

Kooperation mit „DIE SCHIENE“

Kooperation mit „DIE SCHIENE“

Der VEF – der älteste Eisenbahnverein Österreichs und seine Fachzeitschrift

Old Coppernob (Quelle: Verkehrsmuseum Dresden)

Ehrengast: Coppernob

Als besondere Leihgabe tritt die britische Lokomotive zur Sonderausstellung im Verkehrsmuseum die Reise nach Sachsen an. Lesen Sie hier den Bericht.